Pferdepsychologie in Dresden

Przewalski Pferde
Beobachtung von Przewalski Pferden in der Mongolei

Pferdepsychologie Dresden

Pferde neigen, wie die meisten in Gefangenschaft lebenden Tiere, oft dazu, Stereotypen wie Koppen und Weben, zu entwickeln. Diese können ohne erkennbaren Grund oder fehlerhaften Haltungsbedingungen entstehen. Einige Stereotypen sind zwar nicht gesundheitsschädlich, weisen aber dennoch, wie die Gesundheitsschädigenden, auf Theraphiebedarf hin.

Auch Beißen, Angst, z.B. vor Anhängern und flatternden Plastiktüten, oder Übermut müssen therapiert werden, um Tier und Reiter einen stressfreien und angenehmen Ausritt zu gewährleisten.

Ich helfe Ihnen den Alltag Ihres Pferdes so einzustellen, dass keine Langeweile aufkommt und somit Problemverhalten keine Chance geben wird. Bereits vorhandene Problemverhalten können oft behandelt werden, Ängste überstanden und anderes Fehlverhalten therapiert werden.

 

Weitere Informationen zur Tierpsychologie:

Tierpsychologie Dresden

Hundepsychologie

Katzenpsychologie

Preisübersicht tierpsychologische Praxis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.