Anti-Giftköder-Training

Giftköder-Warnungen werden immer häufiger und verunsichern Hundehalter zunehmend. Immer größer wird die Angst, mit seinem geliebten Vierbeiner Gassi zu gehen, ohne dass etwas passiert.
Giftköder können ganz unterschiedlich sein: Rasierklingen, Scherben in Futter oder gezielt ausgelegtes Rattengift oder Schneckenkorn.
Hunde fressen ihren Fund meist so schnell auf, dass die Halter kaum eine Möglichkeit haben es zu verbieten. Sich selbst belohnt freut sich der Hund über jeden Fund.
Außer den Hund an der Leine zu führen oder einen Maulkorb aufzusetzen gibt es wenig Chancen es zu verhindern, dass der Hund einen Köder verschlingt.

Um Unfälle mit Giftködern zu verhindern, ist es wichtig, seinen Hund darauf vorzubereiten. In meinem Anti-Giftköder-Training lernt Ihr Hund, Nahrungsmittel, die auf der Straße liegen, nicht einfach zu fressen.
In einer 90 Minütigen Trainingseinheit zeige ich Ihnen, wie Sie Ihren Hund dazu bringen gefundenes Futter zu meiden. Die Teilnehmerzahl ist auf 5 beschränkt. Eine Anmeldung ist zwingend notwendig. Die Kosten betragen 50,00 Euro.

Für 2017 sind zwei Kurse geplant:
1.  18.11.2017, 14:30 Uhr, Hundeplatz
2.  09.09.2017, 14:30 Uhr, Hundeplatz

Ein Aufbaukurs ist für 2018 geplant.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.